preloader
Back to top

Diese frisch schmeckende Galette ist ein wahrer Gaumenschmaus! Sie besteht aus Rhabarber, einem mehrjährigen Gemüse mit karminroten Stängeln. Je röter die Stängel, desto reifer und süßer ist das Gemüse. Rhabarber ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C und K, Kalium und Kalzium und ist außerdem eine gute Quelle für Ballaststoffe. Achten Sie bei der Zubereitung von Rhabarber darauf, die Blätter zu entfernen, da diese wegen ihres sehr hohen Gehalts an Oxalsäure als giftig gelten und gesundheitliche Probleme verursachen können. Die Blätter lassen sich jedoch problemlos kompostieren und können sogar als natürliches Insektizid verwendet werden!

 

Dieses Rezept ist außerdem vollgepackt mit schmackhaften, nahrhaften Zutaten, darunter ACAZEN, Alpinias 100% pflanzlicher Ballaststoffzusatz. 

low-fodmap rhubarb galette

Rezept

Anzahl der Portionen: 1

Portionsgröße: 400 g

Zutaten:

  • 150 g Buchweizenmehl
  • 100 g Glattes Mehl, glutenfrei
  • 70 g Maismehl
  • 70 g Margarine
  • 30 ml Ahornsirup
  • 2 g Salz
  • 70 ml Wasser
  • 400 g Rhabarber
  • 5 g ACAZEN-Akaziengummipulver

Schritte:

  1. Mehl, Ahornsirup, ACAZEN und Salz in einer Rührschüssel mischen. Die Margarine hinzufügen und zu einem krümeligen Teig kneten.
  2. Langsam das Wasser hinzufügen, bis sich der Teig zu einer Kugel formen lässt. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 2 Stunden im Kühlschrank kühl stellen.
  3. Den Rhabarber waschen und schälen. Schneiden Sie ihn in 1 cm dicke Rauten.
  4. Den Backofen (obere und untere Schiene) auf 200 °C vorheizen.
  5. Nach dem Abkühlen den Teig auf einem Backblech ausrollen.
  6. Die Rhabarberstücke auf den Teig legen und den Rand des Teigs nach innen klappen.
  7. In den Ofen schieben und 35 Minuten lang backen.
Low-FODMAP-Rezepte: Rhabarber-Galette - IMG 0073

Der neue beste Freund Ihres Bauches.

Genießen Sie Ihre Mahlzeit mit ACAZEN! ACAZEN, unser Ballaststoffpräparat zur Förderung der Darmgesundheit, ist zu 100 % vegan, glutenfrei, geruchs- und geschmacksneutral, also fügen Sie es einfach zu allem hinzu, was Sie mögen! Ihre Geschmacksnerven werden den Unterschied nicht bemerken… aber Ihr Darm schon 😉 .

Kommentar verfassen