preloader
Back to top

Gesunder Darm, gesunder Körper

Viele von uns denken vielleicht nur dann an ihren Darm, wenn sie Probleme mit dem Darm haben - etwa Blähungen nach einer Mahlzeit oder Schwierigkeiten bei der Verdauung bestimmter Lebensmittel. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, die Wahrheit ist, dass der Darm fast jeden Bereich unseres Lebens beeinflusst! Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Das Darmmikrobiom: Das Herzstück des Ganzen

Wie wirkt sich also die Darmgesundheit auf das allgemeine Wohlbefinden aus? Auf diese scheinbar einfache Frage gibt es praktisch unendlich viele Antworten, denn Ihr Darm beeinflusst so ziemlich jeden Aspekt Ihrer allgemeinen Gesundheit! Das wichtigste Bindeglied zwischen Ihrem Darm und dem Rest Ihres Körpers ist jedoch das Darmmikrobiom. Das Darmmikrobiom – ein komplexes Ökosystem, das aus Billionen von Mikroorganismen besteht, die in Ihrem Darm leben – ist wie ein zentraler Knotenpunkt, an dem sich alles abspielt. Hier sind ein paar Beispiele:

 

Emotionale und geistige Gesundheit
Zunächst einmal ist der Darm eine Art “zweites Gehirn”, das Ihre Stimmung und Ihr Befinden maßgeblich beeinflusst. Dies geschieht über die Bakterien und andere Mikroorganismen in Ihrem Darmmikrobiom. Diese Organismen und Ihr Gehirn senden über eine spezielle Nervenbahn zwischen Ihrem Gehirn und Ihrem Darm neuronale Signale hin und her [1], [2]. Wenn Ihr Darm aus dem Gleichgewicht geraten ist, fühlen Sie sich möglicherweise deprimierter oder gestresster. Auf der anderen Seite steht ein gesunder Darm in engem Zusammenhang mit einer besseren geistigen und emotionalen Gesundheit [3], [4].

 

Kognitive Gesundheit
Die Verbindung zwischen Darm und Gehirn wirkt sich nicht nur auf Ihre Stimmung aus! Die enge Verbindung zwischen Darm und Gehirn bedeutet, dass ein unglücklicher Darm auch zu einer Beeinträchtigung der Gehirnfunktion führen kann [5]. Insbesondere verursacht ein Ungleichgewicht in Ihrem Darmmikrobiom eine Entzündung, die sich auf Ihren gesamten Körper auswirkt – auch auf Ihr Gehirn [6]. Chronische Entzündungen beeinträchtigen die kognitiven Fähigkeiten auf verschiedenste Weise, stören die Konzentration und das Gedächtnis und verursachen den gefürchteten “Gehirnnebel” [8]. Ein ungesunder Darm wird sogar mit der Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht [9]! Die Gesunderhaltung der Darmflora ist also ein entscheidender Faktor für die Erhaltung der allgemeinen kognitiven Gesundheit.

 

Immunität
Die Gesundheit Ihres Darms und die Stärke Ihrer Immunität sind eng miteinander verbunden. Über 70 % des Gewebes des Immunsystems befinden sich im Darm, aber die Verbindung geht noch viel weiter [10], [11]! So spielt die Darmmikrobiota eine Schlüsselrolle dabei, das Immunsystem im Gleichgewicht zu halten, damit es Krankheitserreger bekämpfen kann, ohne die körpereigenen Zellen anzugreifen [12]. Außerdem kann ein Ungleichgewicht im Darmmikrobiom zu allen möglichen Autoimmun- und Entzündungskrankheiten führen, einschließlich CED (chronisch-entzündliche Darmerkrankungen), Arthritis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen [14], [15]. Mit anderen Worten: Ein gesundes, ausgewogenes Mikrobiom ist entscheidend für ein starkes Immunsystem und die allgemeine Gesundheit.

 

Gewicht und Stoffwechselgesundheit
Ein unausgewogenes Darmmikrobiom kann sich auch auf Ihr Gewicht auswirken. Obwohl der genaue Mechanismus, wie dies geschieht, noch nicht vollständig geklärt ist, besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen dem Darmmikrobiom und Stoffwechselstörungen wie Fettleibigkeit und Diabetes [16], [17]. Andererseits trägt ein gesundes Darmmikrobiom dazu bei, den Appetit zu regulieren und ein gesundes Gewicht zu halten [18].

 

Gesundheit der Verdauung
Auch wenn es offensichtlich erscheinen mag, ist es doch erwähnenswert, dass ein gesundes Darmmikrobiom auch einen insgesamt gesunden Darm bedeutet. Dysbiose – ein unausgewogenes oder geschädigtes Darmmikrobiom – ist die Ursache der meisten Darmprobleme. Aus diesem Grund ist die Pflege dieser Darmbakterien und die Sicherstellung, dass sie alles haben, was sie brauchen, um glücklich und gesund zu bleiben, ein wesentlicher Bestandteil jedes langfristigen, wirksamen Plans zur Darmgesundheit.

 

Gesundheit und Aussehen der Haut
In vielerlei Hinsicht ist Ihre Haut wie ein Spiegel Ihrer inneren Gesundheit. Dies gilt insbesondere für die Gesundheit Ihres Darmmikrobioms, denn Darm und Haut sind eng miteinander verbunden. Ein unausgewogenes oder geschädigtes Darmmikrobiom kann sich in einer schlechteren Hautgesundheit manifestieren, einschließlich der Entwicklung von entzündlichen Hauterkrankungen [19], [20].

 

Vielleicht fragen Sie sich jetzt: Da die Darmgesundheit so ziemlich alles beeinflusst, was können Sie tun, um sicherzustellen, dass Ihr Darm gesund bleibt? Zum Glück können Sie eine Menge tun! Lesen Sie unseren Artikel über ganzheitliche Darmgesundheit, um mehr zu erfahren.
Vielleicht interessieren Sie sich auch für ACAZEN, unser 100 % pflanzliches Ballaststoffpräparat, das speziell zur Förderung Ihrer Darmgesundheit entwickelt wurde.

Gesunder Darm, gesunder Körper - IMG 0073

Der neue beste Freund Ihres Darms.

ACAZEN, unser Ballaststoffpräparat zur Förderung der Darmgesundheit, ist zu 100 % vegan, glutenfrei, geruchs- und geschmacksneutral, also fügen Sie es einfach zu allem hinzu, was Sie mögen! Ihre Geschmacksnerven werden den Unterschied nicht bemerken… aber Ihr Darm schon 😉 .

Kommentar verfassen