preloader
Back to top

Dattelsüße: Die vermutlich gesündeste Zuckeralternative

Kennen Sie den Unterschied zwischen Dattelsüße und „normalem“ Zucker? Vielleicht haben Sie die geheimnisvolle Zutat „Dattelpulver“, “Dattelzucker” oder “Dattelsüße” schon einmal auf einer Zutatenliste gesehen und sich gefragt, was das genau ist. Lesen Sie weiter, um mehr über diese köstliche und nährstoffreiche Zuckeralternative zu erfahren.

Was ist es?

Datteln sind die getrockneten Früchte der Dattelpalme, die typischerweise in heißen, trockenen Regionen wie dem Nahen Osten, Indien und Teilen Nordafrikas wachsen [1]. Dattelzucker, auch bekannt als Dattelpulver oder Dattelsüße, ist nur die gemahlene Dattel! Um Dattelzucker herzustellen, wird die Dattelfrucht entkernt, getrocknet und anschließend als ganze Frucht zu einem Pulver vermahlen. So kann sie in den meisten Rezepten ganz einfach Zucker ersetzen. Sie werden aber auch Rezepte finden, in denen ganze Datteln eingeweicht und verrührt werden. Es macht tatsächlich keinen Unterschied: Sie können in vielen Rezepten Zucker mit Datteln ersetzen. Als Pulver ist es aber natürlich einfacher, die Datteln in verschiedenen Rezepten zu verarbeiten.

Wie ist Dattelzucker im Vergleich zu „normalem“ Zucker? Abgesehen davon, dass beide süß schmecken, könnten konventioneller Zucker und Dattelzucker nicht unterschiedlicher sein. Im Gegensatz zu „normalem“, raffiniertem Zucker wird Dattelzucker viel weniger verarbeitet. Die meisten herkömmlichen Zuckerarten sind extrem verarbeitet. Es braucht viele Prozesse, um aus Zuckerrüben oder Zuckerrohr das reinweiße Endprodukt herzustellen, das man im Supermarkt sieht! Ebenso sind die anderen, oft als “gesünder” gelobten Alternativen wie etwa die wohlklingenden Alternativen Birkenzucker, Kokosblütenzucker oder Stevia Produkte, die in mehreren Schritten hergestellt werden. Herkömmliche Zucker werden zudem im Raffinationsprozess häufig gebleicht und enthalten Zusätze, die die Kristallisation unterstützen [2]. Außerdem enthält herkömmlicher Zucker nur Kohlenhydrate, keine Vitamine, Mineralien oder andere Nährstoffe.

Die Vorteile von Dattelzucker

Dattelzucker ist nicht nur süß, sondern auch ein Superfood, vor allem im Vergleich zu herkömmlichem Zucker. Denn Dattelzucker…

 

 

  • …ist ein natürliches, unraffiniertes Lebensmittel.

 

Wie bereits erwähnt, wird Dattelzucker aus der rohen, unraffinierten Dattelfrucht hergestellt und keiner chemischen Verarbeitung unterzogen. Die Datteln werden lediglich entkernt, getrocknet und gemahlen. Mit dem Dattelzucker enthalten wir alle Nährstoffe der gesamten Dattelfrucht. Die minimale Verarbeitung bedeutet auch, dass die Herstellung von Dattelzucker weniger energieintensiv ist, was besser für die Umwelt ist. Die Verwendung der gesamten Dattelfrucht außer dem Kern bedeutet auch weniger Abfall! (Bei den Kernen tüfteln wir übrigens an Up-Cycling-Ideen!)

 

 

  • …enthält Ballaststoffe.

 

Da für die Herstellung von Dattelzucker die ganze Dattel verwendet wird, ist er reich an Ballaststoffen. Wie Sie vielleicht wissen, ernähren Ballaststoffe Ihre guten Darmbakterien und regen die Verdauung an. Ballaststoffe bieten eine ganze Reihe gesundheitlicher Vorteile! Lesen Sie unseren Artikel über Ballaststoffe, um mehr zu erfahren.

 

  • …erhöht den Blutzuckerspiegel langsamer.

Ballaststoffe haben eine stabilisierende Wirkung auf Ihren Blutzuckerspiegel, was einer der Gründe dafür sein kann, dass Datteln im Vergleich zu herkömmlichem Haushaltszucker einen niedrigere, glykämische Last haben. Erstaunlicherweise sind Datteln eines der wenigen süßen Lebensmittel, die Ihren Blutzuckerspiegel nicht stark erhöhen, wenn sie in Maßen konsumiert werden [4].

 

  • …ist vollgepackt mit guten Nährstoffen.

Datteln und damit Dattelzucker sind reich an Antioxidantien, und reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die Ihr Körper benötigt, wie Vitamin B6, Kalium, Magnesium, Kupfer und Eisen [5].

 

 

  • …schmeckt besser!

 

Nun, wir sind vielleicht ein wenig voreingenommen, aber das aus gutem Grund! Dattelzucker hat einen herrlichen Karamellgeschmack, wodurch er in Backwaren, Schokolade oder einfach als Topping absolut himmlisch schmeckt.

 

Bei all diesen Vorteilen ist es kein Wunder, dass wir uns für die Verwendung von Dattelzucker in unseren natürlich gesüßten Milchschokoladen mit niedrigem FODMAP-Gehalt entschieden haben!

Organic Fine Milk Chocolate

Bio Edel-Milchschokolade

Unsere zart schmelzenden Bio Edel-Milchschokoladen verwöhnen mit feinsten Schokoladennoten und dem Aroma reifer Früchte. Der intensive Geschmack der Kakaobohnen verschmilzt mit dem Geschmack von sorgfältig ausgewählten, honigsüßen Datteln. Unsere Schokoladenrezepte sind zudem mit natürlichen Ballaststoffen des Akazienbaumes (Acacia senegal) angereichert.

Kommentar verfassen